Die Windenergiebranche in Sachsen protestiert gegen die Lex-Leag, die das Land im Bundesrat durchbringen will.

In bundesweiten Ausschreibungen entscheidet sich, wo Windenergieanlagen gebaut werden. Sachsen hat in der letzten Ausschreibungsrunde wieder schlecht abgeschnitten.

So gefährdet Sachsen seine Energieversorgung: Im ersten Halbjahr 2022 ist unterm Strich nur eine einzige Windenergieanlage neu hinzugekommen. Im Ländervergleich ist Sachsen damit Schlusslicht.

Die Bundesregierung nimmt die Länder in die Pflicht: Das heute beschlossene Gesetzespaket soll den Ausbau der Erneuerbaren Energien beschleunigen. Für den Wirtschaftsstandort Sachsen ist das eine Chance.

BWE Landesverband Sachsen startet Kampagne „Schildbürgerpolitik Sachsen“ und sendet offenen Brief an Ministerpräsident.

Sachsen muss seine rückwärtsgerichtete Energiepolitik beenden. Das fordert der Landesverband Sachsen des BWE im Offenen Brief an Ministerpräsident Michael Kretschmer.

Nur eine einzige Windenergieanlage in 2021: Sachsen verliert beim Ausbau der Windenergie den Anschluss. Bundesweit wurden 2021 wieder etwas mehr Windenergieanlagen gebaut.

Vereinfachungen bei Genehmigungsverfahren, mehr Verantwortung für die Länder: Die Berliner Ampelkoalition will die Energiegewinnung aus Wind und Sonne massiv ausbauen.

Der Bericht des Bund-Länder-Kooperationsausschusses stellt vor allem einem Bundesland ein schlechtes Zeugnis aus: Sachsen liegt im Ländervergleich in allen Kriterien hinten.